Fotoequipment Teil II

Dies ist der zweite Teil meiner Fotoequipment strecke auf diesem Blog. Die Frage die ich Euch mit dieser Strecke beantworten will ist: Mit welchem Equipment mache ich meine Fotos? In diesem Teil soll es um meine Stative, Speicherkarten, Akkus, Ladegeräte und Dauerlichtstrahler gehen.

Am Ende des Beitrags, werde ich Euch wieder die Produkte bei Amazon verlinken. Ich werde von Amazon und den von mir genannten Herstellern in keiner Weise gesponsert oder unterstützt. Alle Produkte habe ich mir selber gekauft und bezahlt.

Stative

Es gibt Stative in den verschiedensten Größen, aus den verschiedensten Materialien und dadurch auch Gewichten und für die verschiedensten Einsatzgebiete.

Mein Kamerastativ ist ein Rollei – C5i aus Aluminium. Das C5i ist ein 4in1-Kombistativ, das heißt Dreibeinstativ, Einbeinstativ, Ministativ und Makrostativ. Die Mittelsäule ist teil- und drehbar und ermöglicht dadurch diese viel fallt. Eine max. Traglast von 8 kg mit einem geringen Packmaß von nur 43 cm und einem 3D-Kugelkopf, der es ermöglicht, die Kamera in jedem Winkel zu positionieren. Die max. Höhe von 159 cm und einem Gewicht von nur 1.666 g, eignet es sich perfekt für die Reisefotografie.

Als Stativ für meine Softbox nutze ich ein Walimex – Pro WT-803 Lampenstativ. Das Walimex ist ein sehr leichtes Stativ und mit seinen Schnellspannhebel, lässt es sich blitzschnell verstellen. Die maximale Höhe beträgt 200 cm und mit einer max. Belastbarkeit von 2,5 kg, ist es ideal geeignet für Porträt-Fotografien

Speicherkarten

Wenn man Speicherkarten sucht, steht man im Elektronik-Fachhandel vor einem Regal, wo man einfach von der Masse der Karten in Größe und Art erschlagen wird. Je nach Kameramodel wird eine andere Art von Karte benötigt.

Meine Kamera verwendet SD-Karten. Ich besitze 9 Karten von verschiedenen Herstellern und mit verschiedener Speicherkapazität. Bei all meinen Karten achte ich drauf, das es U1 und Klasse 10 Karten sind, weil mir damit die hohe schreib- und lese- Geschwindigkeit gegeben ist. Meine Speicherkarten: 3x Samsung SDHC 32 GB Pro, 1x Sony SDHC 94 MB/s 64 GB, 1x Sony SDHC 94 MB/s 32 GB, 1x SanDisk SDHC Extrem PLUS 90 MB/s 32 GB, 1x SanDisk SDHC Extrem PLUS 90 MB/s 16 GB, 1x SanDisk SDHC Ultra 30 MB/s 32 GB und 1x SanDisk SDHC Ultra 30 MB/s 16 GB.

Akkus

Bei dem Thema Akkus ist es ähnlich wie mit den Speicherkarten, man hat eine große Auswahl und weis nicht welchen man nehmen soll. Aber auch da kann ich Euch einige Hersteller empfehlen, mit denen ich seid langer Zeit gute Erfahrungen gemacht habe und diese mir jederzeit wieder kaufen würde.

Ich besitze zwei verschiedene Akkuarten vom Typ AA HR6 (Standard Batterie). Beide dieser Akkus weisen eine hohe Kapazität und eine sehr geringe Selbstentladung auf. 1. Sanyo – eneloop AA 1.2 V 1.900 mAh und von 2. Ikea – LADDA 2450 AA 1.2 V 2450 mAh. Neben dem Original Kamera-Hersteller-Akku habe ich noch 3 weitere von ayex – EN-EL15 7.0 V 2000 mAh 14.0 Wh diese Akkus haben sogar eine höhere Kapazität wie der Original Hersteller Akku und halten damit auch länger beim Shooting durch. Für meinen Dauerlichtstrahler (welchen ich Euch unten noch vorstellen werde) verwende ich zwei Patrona – NP-F970 7.2 V Akkus mit einer Kapazität von 6600 mAh und 47.5 Wh. Damit habe ich dann alle meine elektrischen Geräte die Unterwegs Strom benötigen optimal versorgt.

Ladegeräte

Für die verschiedenen Arten von Akkus braucht man dann natürlich auch die passenden Ladegeräte. Die meisten der Ladegeräte gibt es in einfacher- oder doppelter Ausführung für zwei oder mehr Akkus.

Das Techno Line – BC700 Schnellladegerät mit Microprozessor zur Überwachung der Akkus beim Ladevorgang ist ein Allrounder. Dieses kann nicht nur die Akkus mit drei verschiedenen Ladeströmen laden, sondern auch noch Entladen, eine Testfunktion, Refresh-Funktion, Defekte Akkus erkennen und den Ladefortschritt anzeigen. Durch die Einzelschachtsteuerung, hat man jederzeit den Zustand seiner Akkus im Blick.
Der ayax – Dual Digital Battery Charger ist ein Doppel-Akku Ladegerät mit Einzelschacht Ladefortschrittsanzeige. Durch das Auswechseln der Ladeschalen, kann man auch andere Typen von Akkus mit nur einem Ladegerät laden (Ladeschalen nur für einen Akkutyp inbegriffen). Es ermöglicht das Laden an einer AC 100V-240V 50/60Hz oder DC 12-24V Steckdose. Durch den integrierten USB Ausgang (5V=2100mA) ist es sogar möglich gleichzeitig ein Smartphone oder andere Geräte zu laden.

Dauerlichtstrahler/Videoleuchte

Kamerazubehör gibt es wie Sand am Meer und so ist es auch wieder bei den Dauerlichtstrahlern. Durch die LED-Technik sind diese klein, kompakt und mit einer sehr hohen Helligkeit ausgestattet.
Ich habe mich bei den Dauerlichtstrahlern genau wie bei mein Blitzen für den chinesischen Hersteller Yongnuo entschieden. Yongnuo steht für ein perfektes Preis-/Leistungs-Verhältnis und ich bin sehr zufrieden mit diesem Produkt.

Bei den Dauerlichtstrahlern haben ich mich für den Yongnuo – YN300 II entschieden. Da dieser mit 2x je 150 stk. super helle LEDs ausgestattet ist. Dies ermöglicht die Farbtemperatur zwischen 3200K bzw. 5500K einstellen und beide sogar mit einander zu mischen. Die seitlich angebrachten 4 aufklappbaren Spiegelflächen richten das Licht noch direkter an sein Bestimmungsort.

Produkt Links

Das war der zweite Teil der mehrteiligen Fotoequipment Vorstellung. Solltet Ihr auch meine andere Ausrüstung sehen wollen, dann schaut doch auch bei Fotoequipment Teil III vorbei. Oder habt Ihr Teil I verpasst, dann schaut hier vorbei.
Gefällt Euch diese Art von Blog-Beiträgen, dann hinterlasst mir doch ein Kommentar.


Quellen: Die hier verwendeten Fotos wurden von mir von Amazon.de verwendet.

, , , , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü